Unterliegen die Clowns der Schweigepflicht?

Wie alle, die im Krankenhaus arbeiten, unterliegen auch wir der ärztlichen Schweigepflicht. Alle Clowns haben eine Schweigepflichtserklärung unterschrieben und verpflichten sich so, dass alle persönlichen und vertraulichen Dinge, die sie während der Auftritte in Erfahrung bringen, streng geheim sind.

 

 

Sind Clowns immer lustig?

Nein, die Grypsnasen passen sich eher der jeweiligen Situation an und können auch ernste Gespräche führen, einfach nur Zuhören oder sogar traurig sein und Angst haben. Genauso gut können wir mitlachen, uns gegenseitig austricksen und Tränen lachen.

Haben die Kinder Angst vor den Clowns?

Clowns sind anders, sie sind nicht überall zu finden und es gibt viel an uns zu entdecken. Da kommt es schon vor, dass erstmal ein wenig Ratlosigkeit oder auch Furcht herrscht. Nach einiger Zeit werden jedoch auch die Skeptiker mit uns warm. Bevor wir ein Zimmer betreten fragen wir jedoch immer, ob wir hineinkommen dürfen und akzeptieren selbstverständlich auch ein Nein.

Wie oft sind die Clowns in der Klinik?

Die Grypsnasen besuchen alle 5 Kinderstationen des Universitätsklinikums. Mindestens einmal in der Woche könnt ihr ein Clownspaar auf zwei Stationen treffen. Mit Glück entdeckt ihr uns auch auf den langen Gängen des Krankenhauses oder fahrt mit uns im Fahrstuhl.

Haben die Clowns ein festes Programm?

 Zwar hat jeder Clown seine kleinen Eigenheiten und auch Lieblingsthemen, aber wir haben kein vorbereitetes Programm. Hinter jeder Zimmertür erwarten uns Kinder unterschiedlichen Alters mit ihren eigenen Spielideen, auf die wir gern eingehen möchten, deshalb improvisieren wir immer...